Neujahrsfeier 2016

Am Dienstag, den 5. Januar feierte die Musikkapelle Waldstetten ihren alljährlichen Abschluss. Zur Neujahrsfeier sind alle Musiker und Musikerinnen sowie Helfer und Freunde des Vereins eingeladen.

Wir trafen uns um halb 6 im Rathaushof um mit dem Stedemer Nachtwächter Gerhard Friedrich eine historische Ortsrunde zu drehen. Stationen waren unter anderem der Farrenstall und die traditionelle Viehwage, die vier – mittlerweile leider alle geschlossenen – Gaststätten Badischer Hof, Zum Grünen Baum, Bergstüble und Schwanen; das Milchhäusle; die Lebensmittelläden und die Zehntscheune. Gerhard umrahmte jede Station mit einer Anekdote und auch einige Musiker warfen gerne die ein oder andere Begebenheit ein, sodass sich die Jüngeren unter uns gut vorstellen konnten, wie das Alltagsleben in Stede früher abgelaufen sein muss. Interessant ist, dass am Standort von Waldstetten eigentlich ein Truppenübungsplatz errichtet werden sollte. Gott sei Dank wusste der Bischof Dr. Thomas Nörber, ein gebürtiger Stedemer, das zu verhindern.

Auf halber Strecke stärkte man sich mit einem heißen Glühwein oder Kinderpunsch und etwas Gebäck. Weitere Themen während der Nachwanderung waren: Stedemer Hausnamen oder wo der Seltenbach floss bevor er in die Kanalisation geleitet wurde bzw. was man alles Tolles mit ihm machen konnte und dass er so manche Besucher, die zu lange im Bergstüble waren, am Heimweg hinderte. Zudem wurden geologische Fakten eingeworfen wie z.B. unser Schiffreich entstand oder auch Dolinen wie beispielsweise die „Hunnen-Löcher“ Richtung Altheim.

Zurück am Proberaum empfingen Markus Fieger und Wolfgang Wörner die Musiker mit einer leckeren Feuerzangenbowle über offenem Feuer. Anschließend saß man bei leckerem Essen noch einige Stunden zusammen.

Geschrieben von: Anna



[Zurück zu den Stories]