Generalversammlung 2016 – Steffen Münch setzt als Vorsitzender Akzente – Musikapelle eine feste und verlässliche Größe

Bei der Jahreshauptversammlung am Samstagabend in Walldürn im Gasthaus „Zum Engel“ zeigte sich, dass das Orchester mit der Wahl von Steffen Münch zum neuen Vorsitzenden 2015 eine sehr gute Entscheidung getroffen hat, wie die einzelnen Rechenschaftsberichte der zügigen und harmonischen Versammlung, voran das Resümee des Dirigenten Wolfgang Wörner, eindrucksvoll bestätigten.

Mit Grüßen an die Ehrenmitglieder Dirigent Wolfgang Wörner, Kurt Seitz, Peter Fieger, Hubert Klotzbücher, Jürgen Fieger und Markus Heffner eröffnete Vorsitzende Steffen Münch im voll besetzten Saal des Gasthauses „Engel“ die Versammlung, bei der erfreulicherweise auch zahlreiche Jungmusiker anwesend waren. Zu Beginn seines anschließenden Tätigkeitsberichtes betonte Steffen Münch, dass die zahlreichen musikalischen Auftritte vor allem kirchlich geprägt gewesen seien. So hätte der Klangkörper unter anderem die Eucharistiefeier beim Weißen Sonntag, die Flurprozession, die Fronleichnamsprozession sowie die Wallfahrt nach Walldürn musikalisch mitgestaltet. Als musikalischen Höhepunkt bezeichnete der Vorsitzende die Serenade, die das Orchester im Juli zusammen mit der Musikkapelle Bretzingen im voll besetzten Hof des Rathauses veranstaltet und seinen hohen Leistungsstand unter Beweis gestellt habe. Als weitere Aktivitäten nannte Steffen Münch die Mitgestaltung des „Tages der Jugendblasmusik“ in Walldürn sowie das „Kerwe-Wochenende“ Anfang November. Die Musikkapelle Waldstetten, so die Statistik, zählt derzeit 38 aktive Mitglieder, darunter auch sechs Ehrenmitglieder.

Schriftführerin Daniela Heffner verlas zunächst das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2015, um danach die 32 Auftritte aufzulisten, die das Orchester 2015 wahrgenommen habe. Diese gliederten sich in interne, öffentliche, und kirchliche Veranstaltungen. Über die finanziellen Bewegungen informierte detailliert Kassiererin Jutta Hartmann. Bei den Einnahmen erwähnte er dabei besonders die Spende, die man beim „Tag der Jugendblasmusik“ von der Hollerbach-Stiftung erhalten habe.

Dirigent Wolfgang Wörner ließ in seinem Bericht zunächst die musikalischen Höhepunkte wie die Serenade, die Kerweveranstaltung sowie den Tag der Jugendblasmusik in Walldürn Revue passieren, wobei er den Musikern bescheinigte, dass sie stets eine besondere musikalische Demonstration geboten hätten. Als gut bezeichnete Wolfgang Wörner den Besuch der 43 Proben. In diesem Zusammenhang dankte er den Musikerinnen und Musikern, die von auswärts zu den Proben kommen. In seinem Ausblick auf die Veranstaltungen 2016 erwähnte Dirigent Wolfgang Wörner besonders, dass das Orchester am Samstag, 3. Dezember, in der Pfarrkirche St. Justinus einen konzertanten Gottesdienst gestalten werde, ein Event, auf den er sich besonders freue. Die Vorbereitung auf dieses Adventskonzert werde in nächster Zeit das Hauptthema bei den kommenden Proben sein.

In seiner Tätigkeit als Ausbilder der Musikschüler führte Wolfgang Wörner aus, dass er derzeit mit Talina Böttcher, Lisa-Maria Fieger und Hannah Ballweg drei Jugendliche auf dem Alt-Saxophon unterrichte. Die drei Zöglinge sowie Johannes und Irmela Hanke werden in diesem Jahr auch das Jugendmusiker-Leistungsabzeichen in Bronze ablegen. Sein Dank galt in diesem Zusammenhang Daniela Heffner, die die Ausbildung hierfür übernehmen wird. Seit kurzer Zeit seien mit Vanessa Wollenschläger und Tara Böttcher weitere zwei Musikschülerinnen auf dem Musikinstrument Klarinette in Ausbildung. Ein Dankeschön richtete Wolfgang Wörner abschließend an alle Musikerinnen und Musiker, die ihn so tatkräftig bei seiner Arbeit in der Jugendausbildung unterstützen würden.

Die beiden Kassenprüfer Stefanie Klotzbücher und Dieter Schäfer bescheinigten der Schatzmeisterin eine vorbildliche Kassenführung. Die Entlastung des gesamten Vorstandes, die Hubert Klotzbücher anschließend beantragte, erfolgte einstimmig. Im weiteren Verlauf ehrte Steffen Münch mit Bernd Wörner, Daniela Heffner, Kurt Seitz und Wolfgang Wörner die eifrigsten Probenbesucher mit einem Probeglas. Sodann gab der Vorsitzende die bereits feststehenden Termine bekannt: Osternsonntag: Mitwirken beim Osterkonzert in Oberwittstadt; 25. bis 27. Juni: Waldfest der Freiwilligen Feuerwehr Waldstetten; Samstag, 03. Dezember: Adventskonzert in Pfarrkirche St. Justinus Waldstetten.

Mit dem Appell an die Musiker, sich weiter wie bisher zum Wohl der Musikkapelle zu engagieren, damit das Jahr 2016 ebenfalls erfolgreich verlaufen möge, schloss Vorsitzender Steffen Münch die harmonische Versammlung.



[Zurück zu den Stories]