Kerwe 2016

Die “Stedemer Kerwe” des Musikvereins bot einen stimmungsvollen Tanzabend mit Blasmusik. Im Mittelpunkt der abwechslungsreichen Klänge stand der spannungsvolle “Hebstangentanz” der Musikanten. In diesem Rahmen eröffnete die FG “Stedemer Beesche” ihre 47. Fastnachtskampagne unter Mitwirkung des kompletten Hofstaates im Jahre 16 der Ägide der Präsidentin Tina Sieber.

In der herbstlich geschmückten Turnhalle boten die Musikanten unter der Leitung des Dirigenten Wolfgang Wörner abwechslungsreiche Unterhaltungs- und Tanzmusik am laufenden Band und sorgten für hervorragende Stimmung. Als Solisten brillierten Dirigent Wolfgang Wörner, Gerhard Krauskopf, Daniela Heffner, Anneke Hanke, Anna Michel, Milena Michel und Simon Blau.

Kurz nach 21 Uhr marschierte der gut gestimmte und farbenfrohe Hofstaat der “Stedemer Beesche” mit Prinzengarde und Elferrat unter der Klängen der munter aufspielenden Musikanten in der Turn- und Kulturhalle ein. Präsidentin Tina Seber begrüßte die Freunde der “Beesche” und “Schrubber” mit launigen Worten und einem kräftigen dreifachen “Beesche, Helau!” Sie dankte der Musikkapelle herzlich dafür, dass die “Stedemer Beesche” seit Jahrzehnten ihre Fastnachtskampagnen im Rahmen des Tanzabends der “Stedemer Kerwe” mit Blasmusik eröffnen können.

Gegen Mitternacht ging es im wahrsten Sinne des Wortes um die “Wurst”, die in variationsreichen Formen und Geschmäckern an einer langen Hebstange verlockend baumelte. Die Tanzfläche war sehr gut gefüllt, als die Musikkapelle zur ersten Tanzrunde des traditionellen “Hebstangentanzes” aufspielte. Im spannungsvollen Finale mehrerer Tanzrunden “ertanzte” sich das Paar, Frank Baumann und Christina Farrenkopf die begehrte Hebstange mit hohem “Vesperwert”. Noch lange vergnügten sich die Gäste an den unermüdlichen Klängen der Musikkapelle mit ihren zahlreichen Gesangsolisten.

Gekürzte Version aus © Rhein-Neckar-Zeitung / Fränkischen Nachrichten, Dienstag, 08.11.2016



[Zurück zu den Stories]