Adventskonzert & Weihnachtsmarkt 2016

Vorweihnachtliche Klänge verzauberten die Besucher –
Gelungene Adventsvorabendmesse mit konzertanter Blasmusik

Die Musikkapelle Waldstetten e.V. umrahmte am vergangenen Samstag die Vorabendmesse zum 2. Advent mit feierlicher Konzertmusik. Mit „Herbei ihr Gläubigen“ eröffnete sie den von Herrn Pfarrer Scheuermann gehaltenen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Justinus. Die musikalische Predigt „Weihnachten in den Bergen“ von Alfred Bösendorfer mit den Teilen „Introduction (Eröffnung)“, „Es wird schon glei dumpa“, „Heiligste Nacht“, „Auf dem Berge, da wehet der Wind“, „Leise rieselt der Schnee“ und „Still, still, still“ zählten zu den Highlights der Messe. Die weiteren Stücke „Der einsame Hirte“ von James Last, Solo für Klarinette (Milena Michel) und Querflöte (Lena Schäfer, Mireya Wollenschläger); „Mentis – Kleine Adventsfantasie“ komponiert von Thiemo Kraas und das weltberühmte Schubert „Ave Maria“ fanden bei den Zuhörern ebenfalls großen Anklang. Das zum Segen folgende Trompeten-Solo „Give us Peace (Dona Nobis Pacem)“ von Ted Huggens, gekonnt gespielt von Jochen Jakob und Johannes Wahn stimmten melodisch genauso wie das nachfolgende Lied „Andachtsjodler“ auf die besinnliche Advents- und Vorweihnachtszeit ein.

Nach dem Gottesdienst folgte eine kurze Ansprache von Vorstand Steffen Münch. Er begrüßte Herrn Pfarrer Scheuermann, Herrn Münkel vom Blasmusikverband Tauber-Odenwald-Bauland, den langjährigen Dirigenten und Ehrenmitglied Wolfgang Wörner, sowie seine Ehrenmitgliedskollegen Kurt Seitz, Peter Fieger, Hubert Klotzbücher, Jürgen Fieger und Markus Heffner, Ortsvorsteher Helmut Hartmann, sowie alle Damen und Herren von den Gemeinde-, Ortschafts- und Pfarrgemeinderäten und anwesende Vereinsvertreter. Ein besonderer Gruß gilt den Musikfreunden aus Nah und Fern. Danach erklang eine der bekanntesten Dudelsackmelodien der Welt – „Highland Cathedral“, geschrieben von Michael Korb, wo besonders das Klangbild der Lyra hervorstach.

Im Anschluss ehrte Herr Münkel vom Blasmusikverband Tauber-Odenwald-Bauland einen lang verdienten Musiker – Herrn Dieter Schäfer für 40 Jahre aktive Tätigkeit und überreichte ihm eine Urkunde und die goldene Ehrennadel. Auch die Musikkapelle Waldstetten würdigt sein 40-jähriges Aktivsein im Verein und ernennt ihm zum neuen Ehrenmitglied. In der Kapelle spielt er spielt seit 1975 die Posaune, das Instrument, dem er bis heute treu geblieben ist. Aus gesundheitlichen Gründen musste er zweimal eine Zeitlang pausieren, doch er fand immer wieder den Ehrgeiz weiterzumachen. Seit 2003 hat er das Amt des Kassenprüfers übernommen. Steffen Münch händigte ihm die Ehrennadel mit Urkunde aus und bedankte sich mit einem Blumengruß bei seiner Frau Barbara Schäfer für die tatkräftige Unterstützung in den vergangenen Jahren.

Für 10-jährige Aktivität bei der Musikkapelle Waldstetten werden Gerhard Krauskopf, Anneke Hanke und Simon Blau mit der Ehrennadel in Bronze und Urkunde geehrt. Alle drei sind als Quereinsteiger dem Verein beigetreten und konnten bereits ein Instrument spielten. Gerhard Krauskopf kam als ausgebildeter Bassist zur Kapelle und bereichert den Gesang bei der Unterhaltungsmusik. Anneke Hanke spielt seit 2006 Klarinette, unterstützt im Gesang und beherrscht das Glockenspiel. Simon Blau fing mit der Gitarre an, spielt an Konzerten die Pauke und erlernte in Eigeninitiative das Tenor-Saxophon. Er übernahm die Ausbildung der Alt-Saxophone und ist seit 2015 als Beisitzer in der Vorstandschaft tätig.

Auch zweiter Vorsitzender Alexander Wörner begrüßte die Gäste der Vorabendmesse mit Adventskonzert und übernahm die Ehrungen der Jungmusiker. Hannah Ballweg, Talina Böttcher, Lisa-Marie Fieger, Irmela und Johannes Hanke sowie Ann-Kathrin Latzko absolvierten Mitte November erfolgreich die Prüfung des Jugendmusikerleistungsabzeichens (JMLA) in Bronze. Einige davon spielten zum ersten Mal in der großen Gesamtkapelle mit. Für den ehrenamtlichen Einsatz dankte er den Ausbildern Daniela Heffner und Simon Blau.

Zu guter Letzt sprach er dem Dirigenten Wolfgang Wörner ein großes Dankeschön für die tolle Vorbereitung und das abwechslungsreiche Programm aus; die Gestaltung des Programmheftes übernahm Daniela Heffner. Dankesworte gehen auch an Julia Wollenschläger, die die Kapelle mit dem Cello begleitet hat; an Herrn Pfarrer Rapp, Herrn Pfarrer Scheuermann, an die Pfarrgemeinde und an alle, die bei der Vorbereitung und der Umsetzung des adventlichen Abends unterstützt haben.

Er lud die Gäste im Anschluss zum gemütlichen Beisammensein im Rathaushof in weihnachtlicher Atmosphäre ein und wies nochmals auf den guten Zweck der Spenden hin. Der gesamte Erlös des Adventskonzerts und des kleinen Weihnachtsmarktes wird der Gemeinde für den Bau eines neuen Spielgerätes an der Waldhütte zur Verfügung gestellt.

Die Kapelle verabschiedete sich anschließend mit den letzten beiden Musikstücken „Mountain Wind“ von Komponist und Arrangeur Martin Scharnagl und „Leise rieselt der Schnee“ zum Mitsingen für alle Besucher.

Auf dem Weihnachtsmarkt…

Nach dem Gottesdienst war schon reges Treiben und weihnachtliche Stimmung im Rathaushof. Die Feuertonnen wärmten, die Stehtisch-Öfen rauchten und ein herrlicher Duft von Glühwein lag in der Luft. Für den kleinen Hunger gab es verschiedene Leckereien aus der Adventsküche, u.a. selbstgemachte Wildbratwürste, süße und deftige Crêpes und Quarkstollen. Der Durst konnte mit Glühwein, leckerem Kinderpunsch oder liebevoll gebrauter Feuerzangenbowle gestillt werden. Natürlich durfte das Verdauungsschnapserl und die heißen Winterhits „Gewürzapfel und Winterpflaumen-Likör“ nicht fehlen.

Zu späteren Stunde tischte die kleine Weihnachtscombo noch ein paar musikalische Leckerbissen in Form von bekannten Advents-und Weihnachtsliedern auf. Trotz der winterlichen Kälte hielten sich die Gäste lange im weihnachtlich geschmückten Rathaushof auf. Der erste kleine Weihnachtsmarkt in Waldstetten war ein voller Erfolg.



[Zurück zu den Stories]