60. Geburtstag von Jürgen Fieger

Seinen 60. Geburtstag beging am 22. Dezember 2019 unser Ehrenmitglied und langjähriger Vorsitzender Jürgen Fieger. Zu seiner Geburtstagsfeier lud er nebst Familie, Verwandten und Freunden auch die Musikerinnen und Musiker ein. Mit den Musikstücken „Wir Musikanten, The Rose und Bon Jovi Rock Mix“ gratulierten wir dem Jubilar und wünschten Ihm alles Gute, Gesundheit und noch lange viel Freude an der Blasmusik. Bei der Polka „Von Freund zu Freund“ war es für Jürgen Ehrensache den gefühlvollen Eingangspart selbst zu spielen.

Die Laudatio für den Jubilar hielt unser Vorsitzender Alexander Wörner. Er dankte Ihm für sein außerordentliches Engagement für die Musikkapelle Waldstetten und ließ einige Stationen seiner aktiven Vereinstätigkeit Revue passieren. Von 1993-2011 hatte Jürgen das Amt des ersten Vorsitzenden inne, und es verstanden, die Kapelle als Ideengeber, Motivator und Macher voran zu bringen. Ein guter Zusammenhalt und die Jugend für die Blasmusik zu begeistern waren ihm stets sehr wichtig. In seine Amtszeit fallen unter anderem die ersten Jugendwochenenden, der Ausbau des Proberaums und das erste Jubiläumsfest im Rathaushof 2009. Mit einem großen Dank an seine Familie überreichte er Jürgen zum Abschluss ein Präsent und bedankte sich bei Ihm für zwei gespendete Notensätze.

Danach folgte der gemütliche Teil, für den die Musikkapelle sich noch eine besondere Überraschung ausgedacht hatte. Die Initiatoren Daniela Heffner und Alexander Wörner hatten das Märchen „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ vorbereitet; die Schauspieler wurden allerdings erst vor Ort herausgedeutet. Somit wusste keiner, was auf ihn zukam und alle waren auf die Uraufführung gespannt.

Das Märchen war in 5 Szenen aufgeteilt und die ausgewählten Musiker und Musikerinnen hatten die Aufgabe, spontan immer das darzustellen, was die Regisseure vorlasen. Zwischen den Szenen wurde das Bühnenbild mit umfangreichen Requisiten immer wieder neu gestaltet und natürlich durfte auch der sprechende Spiegel der Königin nicht fehlen. Das schauspielerische Talent, das Ideenreichtum und die kreative Umsetzung jedes Einzelnen ließen das improvisierte Märchen „Schneewittchen“ zu einem vollen Erfolg werden.

Nach der lustigen Einlage feierten wir, wie für Musiker üblich, bis in die frühen Morgenstunden und danken Jürgen für diesen schönen Abend.



[Zurück zu den Stories]