Probenwochenende als Projekt-Highlight

Zur musikalischen Vorbereitung für die Projektumsetzung von “Viva la Musica“ verbrachten die Mitglieder der Musikkapelle Waldstetten und die integrierten Projektmusiker das vergangene Wochenende in Dinkelsbühl. Bei herrlichem Sonnenschein und optimalen Rahmenbedingungen bereitete sich das Orchester auf den gemeinsamen Auftritt beim Sommerfestival im Juli vor.

Bereits am Freitagnachmittag machte sich ein Vorauskommando auf den Weg, um die Räumlichkeiten vor Ort für die anstehenden Proben herzurichten. Gegen 18 Uhr trafen die restlichen Musiker ein und bezogen Quartier in dem historischen Gemäuer der Jugendherberge Dinkelsbühl. Dem gemeinsamen Abendessen folgte die erste Probe, wie es an einem Freitagabend auch in Waldstetten üblich ist.

Am Samstag begann unmittelbar nach dem Frühstück der erste von drei Probeblöcken. Die 25 Teilnehmer, darunter sechs Projektmusiker, erwartete ein von Dirigent Simon Blau abwechslungsreich zusammengestelltes Programm aus verschiedenen Stilrichtungen der Blasmusik. „Für den Tanz- und Unterhaltungsauftritt im Sommer stehen natürlich Polka, Schlager sowie Rock & Pop im Mittelpunkt.“, so Blau und ergänzt: „Eine gute Mischung der Genres und Schwierigkeitsgrade fördern die Motivation und Akzeptanz bei den Musikern.“

Natürlich wurde die intensive Probearbeit auch genutzt um neue Lieder einstudieren, welche künftig das musikalische Repertoire der Kapelle ergänzen. Darunter der Erfolgsschlager „Warum hast du nicht Nein gesagt“ von Roland Kaiser & Maite Kelly, das bekannte Pop-Lied „Viva la Vida“ von Coldplay und die „Bodensee-Polka“ von Alexander Pfluger. Mit dem Stück „80erKult(tour)“ von Thiemo Kraas wurde ein rhythmisch anspruchsvolles Medley mit fünf bekannten Schlager-Hits aufgelegt, welches den Musikern einiges abverlangte.

Für die teilnehmenden Projektmusiker war das Probenwochenende eine gute Gelegenheit bereits erlerntes zu vertiefen und die aktiven Mitglieder der Kapelle noch besser kennenzulernen. „Es hat uns richtig Spaß gemacht und es war großartig, die Gemeinschaft im Verein hautnah mitzuerleben“ so der einhellige Tenor aller.

Ein gemütlicher Stadtbummel durch die sehenswerte historische Altstadt von Dinkelsbühl am Samstagabend rundete das kurzweilige Wochenende ab und sorgte dafür, dass auch die Geselligkeit nicht zu kurz kam. Am Sonntagvormittag nahmen die Musiker ihre Instrumente und Mikrofone noch einmal in die Hand, bevor sie nach dem Mittagessen die Heimreise antraten.

„Das Probenwochenende in Dinkelsbühl war in jeder Hinsicht ein voller Erfolg. Bei allen Beteiligten war die Begeisterung und Motivation beim gemeinsamen Musizieren zu spüren“ freut sich Vorsitzender Alexander Wörner. „Auch für den Zusammenhalt in der Kapelle sind solche Aktionen enorm wichtig. Es ist gut, dass wir nach zwei schwierigen Jahren, auch dank gezielter Förderprogramme, nun wieder den musikalischen Neustart wagen können.“ Das Probenwochenende ist Bestandteil des Projekts „Viva la Musica“, welches im Rahmen des bundesweiten Programms IMPULS gefördert wird.

[Zurück zu den Stories]